Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Seniorin im Rollstuhl

Barrierefreie Wohnung für Senioren

16.01.2019

Rechtsfrage des Tages:

Auch wenn die eigene Mobilität eingeschränkt ist, möchten viele Senioren in ihrer vertrauten Wohnung bleiben. Ein barrierefreier Umbau ist dann manchmal unerlässlich. Haben Mieter Anspruch auf die Zustimmung des Vermieters?

Antwort:

Moderne Ausstattungen wir Treppenlifte und bodennahe Duschtassen ermöglichen in ihrer Mobilität eingeschränkten Menschen ein selbständiges Leben. Aber nicht alle Mietwohnungen verfügen über eine seniorengerechte Einrichtung. Als Mieter haben Sie jedoch einen Anspruch darauf, dass Ihr Vermieter dem barrierefreien Umbau der Wohnung zustimmt (§554a Bürgerliches Gesetzbuch). Dabei dürfen Sie nicht nur innerhalb Ihrer Wohnung Umbauarbeiten vornehmen lassen. Beispielsweise der Einbau eines Treppenliftes im Hausaufgang kann auch dazu gehören.

Ihr Vermieter darf seine Zustimmung nur verweigern, wenn seine oder die Interessen der anderen Mieter gegenüber Ihrem Interesse an der Barrierefreiheit überwiegen. Allerdings müssen Sie daran denken, dass Sie bei Ihrem Auszug den ursprünglichen Zustand der Wohnung wieder herstellen müssen. Und das heißt: Rückbau. Grundsätzlich ist es sinnvoll, mit Ihrem Vermieter eine schriftliche Vereinbarung zu treffen. Zur Absicherung eines Rückbaus darf er von Ihnen eine erhöhte Mietkaution verlangen. Vielleicht ist er aber auch bereit, die Einbauten später zu übernehmen.

Für manche kleinen Helferlein brauchen Sie aber keine Einwilligung Ihres Vermieters. Ist Ihnen zum Beispiel schon mit einem Haltegriff in der Dusche oder einem erhöhten Toilettensitz geholfen, dürfen Sie diese kleineren Umbauten einfach so vornehmen. Diese greifen nämlich nicht in die Substanz der Wohnung ein und sind mit einem Handtuchhalter oder Spiegel vergleichbar. Natürlich müssen Sie diese Umbauten bei Ihrem Auszug aber auch wieder entfernen.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es rund um die Immobilie, also zum Beispiel bei Ärger am Gartenzaun, Mängeln an der Mietwohnung oder bei einer Kündigung des Mietverhältnisses, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Mieter, Vermieter oder Eigentümer.

Permalink

Tags: Senioren

Ähnliche Beiträge:

Haus mit Hand

Schenkung

4.02.2019

Vorweggenommene Erbfolge - Schenkung statt Vererbung

Die Schenkung ist eine unentgeltliche Zuwendung des Schenkers an den Beschenkten. Diese ist als Instrument der Vermögensübertragung zu Lebzeiten von großer Bedeutung.

Seniorin auf Sofa

Selbstbestimmt leben bis ins hohe Alter

17.12.2018

Verbraucherinfos

Zuhause ist es am schönsten: Aus diesem Grund möchten auch Senioren möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben. Um altersgerecht zu wohnen, sind allerdings häufig Umbaumaßnahmen notwendig. Mieter müssen dazu in vielen Fällen mit ihrem Vermieter sprechen. Welche Veränderungen sie vornehmen dürfen, erfahren Sie hier.

Barrierefreie Wohnung

Barrierefreies Wohnen in der Mietwohnung

18.06.2014

Aktuelles

Mieter, die trotz eingeschränkter Beweglichkeit im Alter in ihrer Mietwohnung bleiben möchten, kommen um Umbaumaßnahmen oft nicht herum. Welche Rechte Mieter haben und welche Fördermöglichkeiten es für die Umrüstung zu altersgerechten Wohnungen gibt, erfahren Sie hier.